Berlinaleblog

69. Berlinale, 7.-17. Februar 2019

Persönliche Bären 2019

Mit einwöchiger Verspätung kommen hier doch noch meine persönlichen Bären. Wie immer quer über alle Sektionen hinweg und höchst subjektiv.

Mein goldener Bär geht an Agnès Varda für Varda par Agnès. Das war der beeindruckendste und schönste Film, den ich dieses Jahr gesehen habe.

Mein Bär für die beste Darstellerin geht an Carolina Raspanti für ihre Rolle in Dafne.

Neu ist der Bär für Kreativität unter schwierigsten Bedingungen. Er geht zu gleichen Teilen an Familie Fazili für Midnight Traveler und die Künstler*innen aus Systéme K.

Und das war’s dann auch schon.

Kommentare sind geschlossen.