Unrueh

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Berlinale

Dieser Film war ein echtes Kinovergnügen und in vielerlei Hinsicht „noch nie gesehen“. Ein historischer Film, bei dem man keinen Moment vergisst, dass er 2021 gedreht ist. Eine politische Geschichte und eine Technikgeschichte, tolle Einblicke in Uhren – wirklich, sehr spannend! Etliche Blicke aufs Messen und Vermessen von Raum, Zeit, Menschen, Arbeit usw. Lustige Spiele mit „im Bild sein“ und „nicht im Bild sein“. Ein tolles Sprachengemisch. Das Anarchische im Geregelten und umgekehrt. (In der Schweiz lauert hinter an jedem Ortsende die Anarchie. Kein Wunder, dass die so auf Ordnung aus sind.) Das Globale im Lokalen, das Kollektiv versus die Nation. Eine eloquente Erklärung, wie eine Uhr funktioniert, von einer schönen Uhrmacherin. Und am Ende bleibt dann die Zeit stehen. Sehr schöner Film, große Empfehlung.