Berlinaleblog

67. Berlinale, 9.-19. Februar 2017

16. Februar 2017
nach micha
Kommentare deaktiviert für Mittwoch: Doku-Tag

Mittwoch: Doku-Tag

Drei Dokumentarfilme an einem Tag – Absicht war das nicht, aber großartig. Becoming Who I Was ist die Geschichte des jungen Rinpoche Angdu, der als kleines Kind als Reinkarnation eines hohen Lamas erkannt wird. Er erinnert sich an sein letztes Leben … Weiterlesen

16. Februar 2017
nach maxuta
Kommentare deaktiviert für Einblicke in einen verschlossenen Lebensraum

Einblicke in einen verschlossenen Lebensraum

Menashe ist der vermutlich erste Film, in dem nahezu durchgängig jiddisch gesprochen wird, laut Auskunft des Regisseurs Joshua Z Weinstein. Wir schauen dem Leben von Menashe Lustig in Borough Park (New York) zu: einem ultraorthodoxen Juden, Witwer und Vater eines … Weiterlesen

16. Februar 2017
nach maxuta
Kommentare deaktiviert für Woher wir Brasilianer kommen…

Woher wir Brasilianer kommen…

hat die Regisseurin Daniela Thomas (die einiges an Film- und Theater-Erfahrung mitbringt nicht zuletzt von der Olympiade-Eröffnung 2016) ihren ersten allein verantworteten Spielfilm Vazante beschrieben vor der Weltpremiere (im immer wieder tollen Saal 1 des Zoo-Palast). Wir sehen einen Film … Weiterlesen

15. Februar 2017
nach ulla
1 Kommentar

Cuatreros

Ein Film aus Argentinien über einen Straßenräuber, der lange Zeit der Polizie mit Hilfe der Landbevölkerung entkommen konnte, am Schluss aber doch gefangen wurde. Der Film war ein Fehlgriff: drei bis sechs parallel laufenden Bildframes zu folgen, UND gleichzeitig auch … Weiterlesen

15. Februar 2017
nach ulla
1 Kommentar

Amelie rennt…

….aber nicht im Wortsinn – da rennt Amelie nie, sie hat nämlich schweres Asthma und darf keinen Sport machen. Sie hasst ihre Krankheit, und dass ihre Eltern geschieden sind und noch etliche andere Dinge. Deshalb haut sie aus dem Lungensanatorium … Weiterlesen

15. Februar 2017
nach ulla
Kommentare deaktiviert für Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper

Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper

Richard der Storch lautet der englische Titel dieses Kinderfilms, und der ist eigentlich schöner als der deutsche (= der Originaltitel, denn der Film kommt aus Deutschland und vier anderen europäischen Ländern). Der Titel deutet schon an, dass es hier jemand … Weiterlesen

15. Februar 2017
nach ulla
Kommentare deaktiviert für Fra balkongen

Fra balkongen

Vor zwei Jahren gab es den Film Mot Naturen, der mir sehr gut gefallen hat. Deshalb war ich auch scharf auf das Sequel in diesem Jahr: Fra Balkongen – die Welt, Raum, Zeit, das Leben, das Universum und der ganze … Weiterlesen

15. Februar 2017
nach ulla
Kommentare deaktiviert für Requiem für Frau J.

Requiem für Frau J.

Rekvijem za gospodju J. ist ein Film aus Serbien über Frau J., deren Mann vor einem Jahr gestorben ist, und die seither in einer großen schwarzen Blase lebt und jetzt ihrem Elend ein Ende machen will. Die Eingangsszene ist schon … Weiterlesen