Berlinaleblog

69. Berlinale, 7.-17. Februar 2019

Be Kind Rewind – Der Film-Film zur Berlinale

Be Kind RewindZum Abschluss im Berlinale-Palast (auch erster Rang ist Mist) noch ein wenig Meta-Kino: Be Kind Rewind macht Spaß – bei versuchter Sabotage im Elektrizitätswerk wird Jerry magnetisiert und löscht versehentlich alle Videobänder der Videothek, in der sein Kumpel Mike den Besitzer vertritt. Um das zu vertuschen basteln sie lustige Remakes. Es wird sogar ein Verb dafür erfunden, sie werden "geschwedet". Selbstverständlich taucht auch die Vertretung der Filmindustrie auf, die hart gegen Piraterie durchgreifen will und natürlich nichts verstanden hat. Danach werden die Jungfilmer erst richtig kreativ… Sicher kommt der Film ins Kino und sicher fällt er nicht unter die Rubrik, deshalb-muss-es-einfach-die-Berlinale-geben. Dennoch: Als Film-Film doch geeignet, dass sich das Publikum auf lustige Weise seiner Liebe zum Kino versichert.

Auf der Website können geschwedete Kostproben angeschaut werden.

Kommentare sind geschlossen.