Death Proof

Der neuste Tarantino Death Proof ist eigentlich als Hälfte eines Doppelprogramms Grindhouse gedacht. Schade, dass das hier nicht auch so gezeigt wird, oder kommt das noch irgendwann? Ich hatte vorher gar keine Besprechung gelesen, so dass ich nicht mal ganz sicher war, ob Stuntman Mike ein Böser oder eher ein manchmal böse aussehender Cooler ist. Das fand ich vermutlich nur deshalb so gut, weil ich wirklich auf jeden filmischen Trick reinfalle und von Regisseuren endlos manipulierbar bin. Die Geschichte ist simpel, das Ende kommt überraschend schnell und vielleicht geht es tatsächlich vor allem darum, wie Frauen sich unterhalten, wenn sie unter sich sind.

Mir hat der Film viel Spaß gemacht, einen Überblick, was andere finden, hat angelaufen.de, einen Artikel über Stuntfrau Zoe Bell, die sich selber spielt, die taz.

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:


DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner