Endlich auch ich, aber nur kurz

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Berlinale

Inzwischen sammle ich doch tatsächlich meine persönlichen Berlinalekommentare, die eigentlich für diese Website gedacht waren, in einem kleinen, entzückenden schwarzen Notizbuch ;-), da ich absolut überhaupt keine Freiräume zwischen Arbeit und Filmen übriggelassen haben, Frau Krause überfordert sich ja bekanntlich gerne………egal.

Also, es war, ist und bleibt spannend. Was war? Viel zu viel, aber irgendwo fange ich jetzt mal an.

Dzien Swira

Diese polnische Satire erheiterte mich zutiefst. Die Hauptfigur ist gefangen in ungeheuer zwanghaften Strukturen, befindet sich stets in seinem mühevollen Streben nach Ordnung und Kontrolle über die boshafte und störende Außenwelt. Nur zu gerne hätte ich erlebt, wer ein so nettes Drehbuch schreibt, gespickt von kleinen Bosheiten, schwarzer Ironie und stilistische wundervoll übertriebenen Alltagsbeobachtungen. Besonders gut gefiel mir die Umsetzung der veränderten Wahrnehmung der Situationen, so sieht der Mann ebnen nicht nur einen Hund im Park sein HÄufchen machen, sondern gleich hunderte von Herrchen und Frauchen, die ihre Lieblinge dazu anregen. Eine Szene im öffentlichen Bus: zunächst wird dem Herrn der Platz entwendet, er wird dann Zeuge eines sich fortsetzenden Platzwechselns: Sobald ein Fahrgast aufsteht, wechselt ein anderer Fahrgast auf den freigewordenen Platz, so wird erneut ein Platz frei, der belegt wird, etc.

Was sich alles als unkontrollierbar und störend entpuppt und ihn in die Zwickmühle bringt, vonseinen Ritualen abzuweichen, ist verblüffend. Ich habe mich prächtig amüsiert und bin freoh, aus ergopraktischen Gründen diesen Film mit in mein Programm aufgenommen zu haben, passend zum Psychiatriepraktikum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. ulla

    Kicher ;-)… Dieser Beitrag zwei Minuten nach meinen Selbstbekenntnissen… das hat was, finde ich.

    1. holger

      was man über euch so erfährt… besonders gut hat mir gefallen, dass ich jetzt endlich weiß, was „cool!“ und „klasse!“ auf polnisch heißt: „super!“ bzw. „extra!“

Kommentare sind geschlossen.